DEINE STIMME

MEINE ZUKUNFT

Ehrlich gesagt geht’s hier aber

gar nicht nur um meine zukunft,

sondern auch um deine.

nur darf ich leider noch nicht

mitbestimmen. du schon.

Eine Initiative von:

UNSERE KAMPAGNE

In Leipzig haben sich Dutzende von Verbänden, Organisationen und gesellschaftlichen Gruppen zusammengetan, um aktiv gegen den Rechtsruck in unserem Land und unserer Stadt mobil zu machen.


Gerade vor den anstehenden Kommunal- und Europawahlen ist es dringend geboten, die drohende Einflussnahme der rechten Parteien in den Parlamenten und die daraus resultierenden Folgen zu vermeiden.


Aus diesem Grund haben wir eine Kampagne auf die Beine gestellt, die unseren Bürgerinnen und Bürgern auf emotionale und menschliche Art bewusst macht, dass es bei den Wahlen nicht um Denkzettel oder Protest gehen sollte, sondern um die Zukunft. Vor allem die Zukunft derjenigen, die jetzt noch nicht mitentscheiden können: unserer Kinder.


Wir lassen diese ganz erwachsen zu Wort kommen, um den Erwachsenen zu zeigen, dass sie sich nicht antidemokratisch oder „kindisch“ bei der Wahl verhalten sollten.


UNSERE

MOTIVE

VERANSTALTUNGEN/TERMINE

TAG DER DEMOKRATIE

23. Mai 2024

GROßDEMONSTRATION

08. Juni 2024

GROßDEMONSTRATION

25. August 2024

Demoaufruf 08.06.2024

Am 8. Juni ruft das überparteiliche große Bündnis „Hand in Hand für Demokratie und Menschenrechte“ 15 Uhr auf den Wilhelm-Leuschner-Platz zur Versammlung auf.


Dazu Irena Rudolph-Kokot für Hand in Hand Leipzig: „Überall in den Bussen und Bahnen läuft der Aufruf zur Demonstration. Auch im Stadtbild sind Plakate sowie digitale Aufrufe zu finden. Viele aufrufende Organisationen bereiten für den 8. Juni Stände vor. Besonders freuen wir uns u. a. folgende Redner*innen begrüßen zu dürfen: Burkhard Jung; Frank Wernecke, Vorsitzender der Gewerkschaft verdi; Francesca Russo, Vorsitzende Migrantenbeirat; Rudaba Badakhshi und Iuliaa Timofeeva, DaMigra; Lara Eckstein, Campact; Keine.Erinnerungskultur. Und morgen auf der Pressekonferenz geben wir den genauen Ablauf und die mitwirkenden Künstler*innen bekannt.“


Der Hauptgeschäftsführer der BBW-Leipzig-Gruppe, Tobias Schmidt, erklärt zur Mitwirkung im Bündnis: „Im Vorfeld der Landtags- und Europawahlen möchte die BBW-Leipzig-Gruppe ein starkes Zeichen für Demokratie und Menschenrechte setzen. Die Mitwirkung beim Bündnis 'Hand in Hand für Demokratie und Menschenrechte' ist uns deshalb ein wichtiges Anliegen. Als Erstunterzeichner und aktiver Unterstützer bei den anstehenden Veranstaltungen möchten wir dazu beitragen, dass die Werte unserer Gesellschaft und die Solidarität miteinander geschützt und gestärkt werden."


Henry Lewkowitz, Geschäftsführer des Erich-Zeigner-Haus e. V., ergänzt: „Die Stimmen, die die Demokratie und unser gesellschaftliches Miteinander angreifen, werden immer lauter. Mit der Demonstration am 8. Juni wollen wir zeigen, dass wir die engagierte, geschichtsbewusste und lautere Mehrheit sind und den Wert der Demokratie verteidigen werden.“


„Kommt am Samstag, 15:00 Uhr zum Wilhelm-Leuschner-Platz, um gemeinsam für Demokratie, Menschenrechte, ein solidarisches Miteinander in unserer Stadt, der Republik und Europa, aus Leipzig ein klares Signal zu senden!“, so Rudolph-Kokot abschließend.


Weitere Informationen zum Leipziger Bündnis: https://handinhandleipzig.de/



DIE KAMPAGNE UNTERSTÜTZEN

Sehr geehrte Unterstützerinnen und Unterstützer,


die bevorstehende Landtagswahl in Sachsen im Jahr 2024 stellt eine bedeutsame Herausforderung für unsere Demokratie dar. Aktuelle Umfragen zeigen einen alarmierenden Anstieg in der Unterstützung für Parteien mit rechtsextremen Positionen. Die Aussicht, dass bis zu 30 Prozent der Wahlberechtigten sich für eine solche Partei entscheiden könnten, ist erschreckend und wirft ein deutliches Schlaglicht auf die Dringlichkeit unseres Handelns.


Um dieser Bedrohung für unsere demokratischen Werte entgegenzuwirken, haben sich das Erich Zeigner Haus, das Leipziger Netzwerk für Demokratie, die Stiftung Friedliche Revolution und das Bündnis Hand in Hand für eine Kampagne gegen Rechts zusammengetan. Diese Vereinigung von Akteuren der Zivilgesellschaft hat zum Ziel, gemeinsam gegen den Rechtsruck anzutreten und ein starkes Zeichen für die Verteidigung unserer Grundwerte zu setzen.


Leipzig, als Ursprungsort der Montagsdemonstrationen, trägt eine besondere historische Bedeutung für demokratische Bewegungen in Deutschland. Hier haben Menschen vor Jahrzehnten mutig für ihre Rechte und Freiheiten demonstriert, und wir möchten an diese Tradition anknüpfen.

Wir planen eine Reihe von Veranstaltungen und Großdemonstrationen, um unsere Stimmen zu erheben und der drohenden Gefahr des Rechtsextremismus gemeinsam entgegenzutreten.


Dazu zählen unter anderem die Gestaltung des Tages der Demokratie am 23.05., die Planung und Durchführung von zwei Großdemonstrationen in Leipzig (08.06. und 25.08.) mit 50.000 Teilnehmenden, sowie angeleitet Dialoge mit Bürgerinnen und Bürgern zu stadtteilbezogenen Anliegen.


Doch um unsere Ziele zu erreichen, benötigen wir Ihre Unterstützung. Daher bitten wir um Spenden, um die Durchführung unseres Vorhabens realisieren zu können.


Empfänger: Stiftung Friedliche Revolution

IBAN: DE35 8605 5592 1100 1111 11

Verwendungszweck: Kampagne Demokratie 2024

Spendenquittungen werden auf Wunsch ausgestellt.

KONTAKT

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik

EMAIL

SOCIAL

Simple Facebook Icon
Simple Instagram Icon

IMPRESSUM

V.i.S.d.P. Henry Lewkowitz

Geschäftsführer Erich-Zeignr-Haus e.V.

Steinstraße 18

04275 Leipzig

0341/8709507

E-Mail: info@kampagne-demokratie-leipzig.de

Eine Initiative von: